dena-Marktreports

Marktreport Südafrika – Photovoltaik: Fokus Eigenverbrauch

Technologie: Photovoltaik Stand: 01.08.2014
Zielmarkt: Südafrika
Zielregion: Südliches Afrika
Titelbild

Das stetige Wachstum der südafrikanischen Wirtschaft, zunehmende Stromversorgungsengpässe durch die Wartung veralteter fossiler Kraftwerke, prognostizierte erhebliche Strompreissteigerungen von acht Prozent pro Jahr von 2015 bis 2018 sowie die ab 2016 geltende CO2-Steuer sind maßgebliche Treiber für ein Marktwachstum im Bereich der Photovoltaik für private, gewerbliche und industrielle Kunden sowie auch bei den Energieversorgern.
Der „Marktreport Südafrika – Photovoltaik: Fokus Eigenverbrauch“ analysiert die Geschäftsperspektiven, die sich hierdurch für deutsche Unternehmen der PV-Branche ergeben und wie diese gehoben werden können.

Laut Aussagen der Regierung befindet sich Südafrika wegen der sich wiederholenden Stromversorgungsengpässe (sog. „Black-outs“) seit 2008 in einer Energiekrise. Wegen der unzureichenden Stromversorgung verliert das Land jedes Jahr fünf bis sieben Prozent seines BIPs. Deswegen ist die Ausweitung der Stromerzeugungskapazitäten Staatspriorität. Im Integrated Ressource Plan 2010 - 2030, dem Rahmendokument für die künftige Kapazitätsplanung, kommt hier der PV ein hoher Stellenwert zu. Dieser wurde im November 2013 durch die Erhöhung des PV-Ausbauziels von 8,4 auf 9,3 GW erneut hervorgehoben.

Neben dem massiven Wachstum im On-grid-Bereich durch das staatliche Ausschreibungsprogramm Renewable Energy Independent Power Producers Procurement Programme (REIPPPP) steigen auch die Verkaufszahlen von PV-Systemen zur Eigenversorgung von gewerblichen und privaten Kunden. Auf Basis der oben genannten Markttreiber können deutsche Unternehmen in beiden Geschäftsfeldern mit einem künftigen Wachstum rechnen. Aktuelle Marktlücken bestehen insbesondere im Bereich der Wartung und Instandhaltung. Als Wettbewerbsvorteil können deutsche Unternehmen die hohe Wertschätzung seitens südafrikanischer Geschäftspartner für deutsche Produkte und die Verlässlichkeit bei der Projektumsetzung nutzen.

Der dena-Marktreport im Chart-Bericht-Format gibt dem Leser einen kompakten Überblick über die Marktchancen für deutsche Unternehmen im Bereich der Photovoltaik in Südafrika. Fokusthema sind die Marktpotenziale für PV im Bereich Eigenverbrauch. Die Studie enthält eine umfassende Umweltanalyse sowie eine ausführliche Analyse der Angebots- und Nachfrageseite des südafrikanischen PV-Markts. Relevante Segmente und deren spezifische Markttreiber, Eintrittschancen und Entwicklungsprognosen werden analysiert. Aktuelle und zukünftige Potenziale wurden durch Länder- und Fachexperten der dena sondiert und mittels Befragung von lokalen Marktkennern validiert. Die Informationen zu den Marktzugangsbedingungen wurden in Zusammenarbeit mit lokalen Rechtsexperten erarbeitet. Auch die Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten von supranationalen bis hin zu nationalen Angeboten werden durch Expertentipps ergänzt und inklusive einer Risikobewertung dargestellt.

Der Marktreport eignet sich insbesondere für die Anwendung in der Praxis. Ein interaktives Inhaltsverzeichnis, Querverweise innerhalb des Dokuments sowie Verlinkungen zu Ursprungsquellen und wichtigen Gesetzesgrundlagen ermöglichen eine schnelle Orientierung und zielführende Suche.

Bis zum 30.09.2014 können Sie den Report zum Vorzugspreis von 350 statt 390 Euro erwerben.

Bei dieser Studie handelt es sich um eine Online-Publikation, die Sie sofort nach Bestellung als PDF abspeichern und nutzen können.