Marktnachrichten
20.08.2014

Südafrika: Europäische Investitionsbank finanziert CSP-Kraftwerke

Technologie: PV
© panthermedia/2165295

Die Europäische Investitionsbank (EIB) tritt einem internationalen Finanzierungskonsortium bei, um den Bau großer Solarkraftwerke in Südafrika zu fördern. Der südafrikanische Energieversorger Eskom und die EIB unterzeichneten eine Finanzierungsvereinbarung über 75 Millionen Euro für eine CSP-Anlage. Das solarthermische Kraftwerk mit einer Kapazität von 100 Megawatt soll in Upington in der Northern Cape Provinz des Landes errichtet werden. Es wird unter anderem von der Afrikanischen Entwicklungsbank, dem französischen Entwicklungsdienst, der Weltbank sowie der deutschen KfW mitfinanziert.

Die Europäische Investitionsbank möchte den Ausbau erneuerbarer Energien auch außerhalb Europas weiter fördern. Die Konsortiumsbeteiligung in Südafrika sei hierzu ein erster Schritt. Die Finanzierungszusage für das CSP-Kraftwerk ermögliche es dem größten Energieversorger des Landes Eskom, sein Kraftwerksportfolio zu erweitern. Denn insbesondere in CSP-Anlagen sehen die Projektbeteiligten große Chancen. Erst kürzlich stellte die EIB eine weitere Finanzierung in Höhe von 220 Millionen Euro für das benachbarte Ka XU CSP-Kraftwerk bereit. Auch in Nigeria wird der Bau von PV-Anlagen in Zusammenarbeit mit anderen Projektpartnern unterstützt.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen