Geschäftsreisen

Oberflächennahe Geothermie und Waste-to-Energy in Kanada

AHK-Geschäftsreise

Beginn:22.09.2014
Ende:26.09.2014
Ort:Montreal (Quebec), Kanada
Technologie: Biogas, Geothermie
Zielmarkt: Kanada
Zielregion: Nordamerika
Logo Exportinitiative Erneuerbare Energien

Vom 22. bis 26. September 2014 organisiert die Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer (AHK) in Zusammenarbeit mit der energiewaechter GmbH eine Geschäftsreise  zu den Themen oberflächennahe Geothermie und Waste-to-Energy, an der bis zu acht deutsche Unternehmen aus beiden Branchen teilnehmen können, um den kanadischen Markt für sich zu erschließen. Die AHK-Geschäftsreise ist Bestandteil der Exportinitiative Erneuerbare Energien und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Im Rahmen der Geschäftsreise findet am  22. September eine eintägige Fachkonferenz in Montreal (Quebec) statt, auf der die deutschen Teilnehmer ihre Produkte und Leistungen präsentieren und Kontakte zu kanadischen Branchenvertretern und Experten knüpfen können. Im Anschluss finden vom 23. bis 26. September individuell vereinbarte Termine mit potenziellen Geschäftspartnern statt, die im Vorfeld von der AHK im Auftrag der teilnehmenden Unternehmen organisiert werden.

Nach Informationen der AHK ist das Potenzial für geothermische Energie in Kanada aufgrund der günstigen geologischen Gegebenheiten groß. Wie in Deutschland dominiert in Kanada die oberflächennahe Nutzung von Geothermie, die ganzjährig fast landesweit möglich ist. Dabei wird die Erdwärme vor allem direkt genutzt (Wärme- und Kältenutzung). 2012 waren in Kanada mehr als 100.000 Systeme mit erd- und wassergekoppelten Wärmepumpen in Betrieb.

Dem Sektor Waste-to-Energy ist in Quebec vor allem in den letzten Jahren aufgrund neuer Gesetzgebungen eine bedeutendere Rolle zugekommen. Die Regierung der Provinz hat ehrgeizige Klimaschutzziele, die sie u.a. durch die energetische Nutzung von organischen Reststoffen und Deponiegas erreichen möchte. So hat sie in ihrem 2013-2020 Climate Change Action Plan das Ziel festgesetzt, 20 % der Treibhausgase im Vergleich zum Niveau von 1990 einzusparen. Die Teilnahme an der Western Climate Initiative bestärkt dieses Vorhaben.

Weitere Marktinformationen entnehmen Sie bitte dem Factsheet.

Interessierte Unternehmen haben bereits im Vorfeld im Rahmen einer eintägigen Informationsveranstaltung in Deutschland die Möglichkeit, sich über die aktuellen Bedingungen in Kanada zu informieren.

Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer
Suite 1500
480 University Avenue
Toronto, Ontario M5G 1V2
Kanada


Frau Emma Sargsyan
Tel.: +1 (514) 844-3051
E-Mail: emma.sargsyan@germanchamber.ca

Ansprechpartner

energiewaechter GmbH

Markus Winter

T +49 (0)30 797444-113
F +49 (0)30 797444-128
Schützenstraße 44
12165 Berlin
Germany