Geschäftsreisen

Photovoltaik-Dachanlagen in Südafrika

AHK-Geschäftsreise

Beginn:28.09.2015
Ende:02.10.2015
Ort:Johannesburg, Südafrika
Technologie: Photovoltaik
Zielmarkt: Südafrika
Zielregion: Südliches Afrika
Logo Exportinitiative Erneuerbare Energien

Vom 28. September bis zum 02. Oktober 2015 organisiert die Deutsche Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika (AHK) in Zusammenarbeit mit der energiewaechter GmbH im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine Geschäftsreise nach Südafrika zum Thema Photovoltaik, deren Fokus insbesondere auf Dachanlagen liegt. An dieser Geschäftsreise können bis zu acht deutsche Unternehmen aus der Branche teilnehmen, um den Markt für sich zu erschließen.

Am 29. September findet in Johannesburg eine eintägige Fachkonferenz statt, bei der die deutschen Teilnehmer Ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren und Kontakte zu Branchenvertretern und Experten vor Ort knüpfen können. An den darauffolgenden Tagen, vom 30. September bis zum 02. Oktober, finden individuell vereinbarte Termine mit potenziellen Geschäftspartnern statt, die im Vorfeld von der AHK in Abstimmung mit den teilnehmenden Unternehmen organisiert werden.

Die meisten Gebiete in Südafrika haben eine durchschnittliche Sonneneinstrahlung von mehr als 2 500 Stunden/Jahr und durchschnittliche Solar-Radiation Level liegen zwischen 4.5 und 6.5kWh/m² täglich. Die jährliche Solar Radiation von etwa 220 W/m² ist mehr als doppelt so hoch als die in Europa mit etwa 100 W/m². Dies macht Südafrika sehr attraktiv für die Anwendung von Solarenergie.

In den letzten Jahren ist der Ausbau der Erneuerbaren Energien im Wesentlichen durch die Realisierung von EE-Großprojekten (≈50MW+) vorangetrieben worden. Durch neue Regularien und Verordnungen entsteht nun aber auch ein Markt für kleinere EE-Anlagen zum Eigenverbrauch, inklusive der Möglichkeit zur Netzeinspeisung. Aufgrund der natürlichen Voraussetzungen (s.o.) liegt der Schwerpunkt für Eigenverbrauchsanlagen klar auf  Photovoltaik.

Die Städte Kapstadt und Port Elizabeth haben bereits ihre Net-Metering Verordnung für EE- Eigenverbrauchsanlagen, inklusive Einspeisetarif, konkretisiert – erste Projekte werden realisiert. Johannesburg, Durban und Pretoria werden im Laufe des Jahres 2015 ihren Einspeisetarif fixieren. Dadurch können dann in jedem der fünf Ballungszentren des Landes EE- Eigenverbrauchsanlagen realisiert werden.

Dieses vollkommen neue EE-Marktsegment bietet deutschen Solarunternehmen eine Vielzahl von Geschäftsmöglichkeiten. Marktchancen werden insbesondere für Hersteller und Lieferanten von Komponenten und kompletten Solaranlagen (bis zu 1 MW) sowie von Produkten und Dienstleistungen im allgemeinen Elektrizitätsbereich erwartet. Außerdem gibt es gute Geschäftsmöglichkeiten für Dienstleister im Bereich der Optimierung und des Monitorings von  Solaranlagen als auch für Solarprojektplaner und –entwickler, die die Entwicklung von EE-Eigenverbrauchsanlagen nachhaltig fördern können.

Weitere Marktinformationen entnehmen Sie bitte dem Factsheet.

Vorbereitend zu dieser Veranstaltung wird energiewaechter GmbH in Zusammenarbeit mit der AHK Südafrika am 07. Mai 2015 eine Informationsveranstaltung in Berlin organisieren, um deutschen Unternehmen den Markteinstieg zu erleichtern. Vor der Geschäftsreise bietet die Exportinitiative Ihnen zudem die Möglichkeit, ihr Unternehmen auf der Messe „African Utility Week - African Power & Water Exhibition“, vom 12. bis zum 14.05.2015 in Kapstadt auf dem deutschen Gemeinschaftsstand unter der Marke „renewables – made in Germany“ zu präsentieren. Informationen zur Anmeldung erhalten Sie von der Durchführungsgesellschaft unter untenstehendem Link.

Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Deutsche Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika
Forest Town 2193
47 Oxford Road
Johannesburg
Südafrika


Herr Jens Hauser
Tel.: +27 21422-3311
E-Mail: jhauser@germanchamber.co.za

Ansprechpartner

energiewaechter GmbH

Valeska Gottke

T +49 (0)30 - 797444-119
Schützenstraße 44
12165 Berlin
Germany