Geschäftsreisen

Windenergie in Vietnam

AHK-Geschäftsreise

Beginn:23.11.2015
Ende:27.11.2015
Ort:Vietnam
Technologie: Windenergie
Zielmarkt: Vietnam
Zielregion: Süd- und Ostasien
Logo Exportinitiative Energie

Die Geschäftsreise soll deutschen Unternehmen einen Einblick in das Marktpotenzial der Windenergie in Vietnam verschaffen. Im Zentrum der Reise werden daher Gespräche mit potenziellen Geschäftspartnern sowie Endkunden stehen. Die Gespräche werden hauptsächlich im Rahmen von Besuchen bei den Gesprächspartnern in Ho Chi Minh Stadt und Umgebung geführt.

Das Potenzial zum Ausbau der Windenergie in Vietnam ist groß. Mit mehr als 3.000 km Küste liegen Schätzungen für das theoretische Potenzial bei über 24 GW für Standorte mit Windgeschwindigkeiten von mindestens 6 m/s. Die vietnamesische Regierung hat dieses Potenzial erkannt und sieht in ihrer Kapazitätsausbauplanung bis zum Jahr 2020 einen Zuwachs von 1 GW Windkraft vor; bis zum Jahr 2030 sollen 6,2 GW ausgebaut sein. Zur Unterstützung des Sektors wurde im Jahr 2011 ein Einspeisegesetz verabschiedet, das eine Vergütung von insgesamt 7,8 USCent/kWh vorsieht. Weiterhin wurden Anreize, wie eine Befreiung von der Importsteuer für Komponenten, der Erlass von Pachtzahlungen für Standorte von Windenergieanlagen, als auch eine reduzierte Körperschaftssteuer geschaffen.

Seit 2011 wurden 3 Windparks mit einer gesamten Kapazität von 52 MW mit der Unterstützung von Dienstleistern und Zulieferern aus Deutschland, Dänemark und den USA installiert und an das Netz angeschlossen. Weitere Parks befinden sich derzeit in Planung. Darüber hinaus wurden zahlreiche Windmessungen u.a. durch die GIZ nach IEC- Standards im Land durchgeführt.

Um den Ausbau der Windkraft in Vietnam signifikant zu beschleunigen, läuft aktuell der Gesetzgebungsprozess um den Einspeisetarif auf ca. 10 USct/kWh zu erhöhen. Für deutsche Unternehmen im Bereich der Windenergie entstehen hier voraussichtlich zahlreiche Geschäftsmöglichkeiten als Zielgruppe der Geschäftsreise sind deutsche Hersteller, Zulieferer, Betreiber, Dienstleister/Gutachter im Bereich Consulting, Engineering, oder Windmessungen. Offen ist die Reise auch für Investoren und Energiedienstleister. Deutsche Expertise und ein hohes Niveau an Technologie- und Systemkenntnis sowie intelligenten Software- und Steuerungssystemen sind sowohl bei der Anlagenauslegung als auch bei der Projektumsetzung gefragt und geschätzt.

Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Delegation der Deutschen Wirtschaft in Vietnam
District 1
21-23 Nguyen Thi Minh Khai Street
Ho Chi Minh City
Vietnam


Frau Le Thi Hai Duong
Tel: +84 8 38239775
E-Mail: duong.lehai@vietnamk.ahk.de

Ansprechpartner

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Tobias Cossen

T +49 (0)30 338424-404
Köthener Str. 2-3
10963 Berlin
Deutschland