Geschäftsreisen

Dezentrale Energieversorgung mit erneuerbaren Energien in Zentralamerika

AHK-Geschäftsreise

Beginn:15.06.2015
Ende:19.06.2015
Ort:Managua, Nicaragua
Technologie: Geothermie, Wasserkraft, Windenergie, Photovoltaik, Biogas, Feste Biomasse
Zielmarkt: Costa Rica, Dominikanische Republik, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama
Zielregion: Mittelamerika/Karibik, Lateinamerika
Logo Exportinitiative Erneuerbare Energien

Im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie organisiert die Deutsch-Regionale Industrie- und Handelskammer Zentralamerika/ Karibik (AHK) in Zusammenarbeit mit der energiewaechter GmbH vom 16. bis 19. Juni 2015 eine Geschäftsreise zu den Themen Bioenergie, Photovoltaik und Windenergie. Bis zu acht deutsche Unternehmen können an der AHK-Geschäftsreise teilnehmen, um die Märkte der Region (Panama, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua und der Dominikanischen Republik) für sich zu erschließen.

Im Rahmen der Geschäftsreise findet eine eintägige Fachkonferenz in Guatemala-Stadt statt, bei der Sie als deutscher Teilnehmer Ihr Unternehmen und Ihre Produkte dem einheimischen Fachpublikum präsentieren können. An den verbleibenden Tagen führen Sie in Begleitung der AHK-Mitarbeiter individuelle Geschäftsgespräche mit einheimischen Unternehmern, die zuvor von der AHK nach Ihren Wünschen arrangiert wurden.

Die Länder Zentralamerikas und die Dominikanische Republik nutzten bislang nur einen Teil Ihrer günstigen klimatischen, biologischen und geomorphologischen Gegebenheiten zur Energiegewinnung mittels erneuerbarer Energiequellen. In Panama werden ca. 60% des Energieverbrauchs durch erneuerbare Energien gedeckt, allerdings größtenteils durch Wasserkraft. Neue Gesetze fördern den Ausbau von Windkraft- und Solarenergieanlagen. In Costa Rica liegt der Anteil erneuerbarer Energien bei 91,8%. Auch die weiteren Zielmärkte dieser Reise zeichnen sich durch wachsende Investitionen und großes Interesse an der teils bereits umfangreichen Nutzung erneuerbarer Energien aus. Die abwechslungsreiche Geographie, die reichlichen natürlichen Ressourcen, das wachsende Umweltbewusstsein und die hohen Ölpreise bewirken, dass die Länder den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien verfolgen. Deutsche Unternehmen können in der Region zudem vom guten Ruf Ihrer Technologien und Produkte profitieren.

Weitere Informationen zu den einzelnen Märkten mit Bezug zu den relevanten Technologien entnehmen Sie bitte den jeweiligen Factsheets.

Bezüglich marktspezifischer Fragen sowie der Organisation vor Ort können Sie sich an folgende AHK wenden:

Deutsch-Regionale Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika und die Karibik
Edificio Plaza Maritima Oficina 3-3
6a. Avenida 20-25, zona 10
01010 Guatemala City
Guatemala


Maria Olga Brauns
Tel.: +502 2367 5552
E-Mail: ahkregion@ahkzakk.com

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

Ansprechpartner

energiewaechter GmbH

Maximilian Müller

T +49 (0)30 - 797444-116
Schützenstraße 44
12165 Berlin
Germany