Informationsreisen

Bioenergie mit Fokus auf Holzvergasungs-KWK Technologie in Kanada

Informationsreise

Beginn:18.10.2016
Ende:21.10.2016
Ort:Deutschland
Technologie: Biogas
Zielmarkt: Kanada
Zielregion: Nordamerika
Logo Exportinitiative Erneuerbare Energien

Im Rahmen der Exportinitiative Energie organisiert die energiewaechter GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Kanadischen Industrie- und Handelskammer, vom 18. bis 21. Oktober, eine Informationsreise zum Thema „Bioenergie mit Fokus auf Holzvergasungs-KWK Technologie“, die sich an Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Administration und Wissenschaft richtet.

Die Informationsreise zielt darauf ab, das Know-How der Teilnehmer im Bereich Erneuerbare Energien und das Bewusstsein über die vielfältigen Chancen, die in diesem Technologiebereich liegen, weiter zu entwickeln. Die Reise wird umfassende Einblicke in die Möglichkeiten, den Stand der Technik und die Leistungsfähigkeit der Akteure in Deutschland vermitteln. Speziell im Fokus wird dabei die Holzbiomasse-Kraft-Wärme-Kopplung stehen. Hierzu trifft die Delegation aus Kanada eine Vielzahl an Know-How-Trägern aus der deutschen Wirtschaft und führenden Forschungsinstituten. Zudem sind Objekt- und Firmenbesuche im südlichen Deutschland vorgesehen. Dies soll die Alltagstauglichkeit der unterschiedlichen Technologien in der Praxis demonstrieren.

Die Reise wird mit einer eintägigen Informationsveranstaltung beginnen, in welcher verschiedene Spektren des Themenkomplex "Bioenergie mit Fokus auf Holzvergasungs-KWK Technologie" beleuchtet werden.

Deutsche Unternehmen haben durch dieses Programm die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen und dadurch Geschäftskontakte über kanadischen Multiplikatoren aufzubauen.

Für weitere Informationen über das Programm können Sie sich gerne an die energiewaechter GmbH wenden.   

Die natürlichen Ressourcen an fester Biomasse sind aufgrund der großen Waldvorkommen in Kanada nahezu unerschöpflich. Gleichzeitig befindet sich die traditionelle Holzverarbeitungsindustrie, die in die drei Säulen Massivholzproduktion, Papierindustrie und Forstwirtschaft aufgegliedert ist, in einem Transformationsprozess, der in den kommenden Jahren voraussichtlich weiter zunehmen wird. Insbesondere die Papierindustrie muss sich angesichts der Zunahme der elektronischen Medien an neue Gegebenheiten anpassen. Die Nutzung von fester Biomasse zur Gewinnung von Energie in Form von Strom und Wärme stellt somit ein enormes, neu zu schöpfendes Potenzial in der kanadischen holzverarbeitenden Industrie dar. Gleichzeitig kann mit einer verstärkten Nutzung von Biomasse-Derivaten der Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasemissionen reduziert werden. Insbesondere vor dem Hintergrund der neuen Klimastrategie der kanadischen Bundesregierung werden alternative, CO2-neutrale Energiequellen eine zunehmende Rolle im kanadischen Energiemix spielen. Forstwirtschaftliche Biomasse trägt heute bereits 5-6 % - mit steigender Tendenz – zur gesamtkanadischen Energieproduktion bei.  Dabei setzt das kanadische Ministerium für natürliche Ressourcen (Natural Resources Canada) derzeit insbesondere auf Forschung und Entwicklung, um forstwirtschaftliche Biomasse als alternativen Energieträger stärker auszubauen. Aktuell gibt es 23 unabhängige Elektrizitätserzeuger, zwei weitere Anlagen befinden sich in der Phase der Inbetriebnahme und sieben weitere befinden sich im Bau.  2013 waren 39 an Papierfabriken angegliederte Biomasse KWK-Anlagen in Betrieb, die 1.579 MW erzeugt haben.

Bislang besteht das größte wirtschaftliche Potenzial für die Technologie in off-Grid Gegenden, wo andere Brennstoffe wie Öl und Gas aufgrund hoher Transportkosten sehr teuer sind. Darüber hinaus sind Biomasse KWK-Anlagen insbesondere für Nahwärmeversorgungsnetze oder in Kombination mit Industriebetrieben mit Nachfrage nach industrieller Prozesswärme geeignet.

Ansprechpartner

energiewaechter GmbH

Laura Ferreri

T +49 (0)30 - 797444-117
F +49 (0)30 - 797444-128
Schützenstraße 44
12165 Berlin
Germany